DEMNÄCHST HIER ZUM HERUNTERLADEN:

 

NAMIBIA - VOM 30. APRIL BIS 12. MAI 2020

mit spektakulären Stätten wie die "Weisse Dame vom Brandberg", Felszeichnungen von Mischwesen und Schädelverlängerungen, den mehr als 25000 Felsritzungen von Twyfelfontein mit z.T. astronomischem und Paläo-SETI-Hintergrund, ein Tag in der Etoscha-Pfanne, sensationelle Dinosaurier-Spuren, dem 65 Tonnen schweren Hoba-Meteoriten u.v.m.

Eine Reise, die bereits vier Mal die Teilnehmer begeistert hat!


MALTA 2020

29.  März bis 5. April 2020

Malta - Auf den Spuren des "Propheten der Vergangenheit"

 

 

 

Hier sieht man die spektakulären Cart Ruts von M´tahleb an der Südküste mit eher rechteckiger Struktur und Vertiefungen in der Mitte. Copyright Hartwig Hausdorf


Bildergalerie anklicken für erklärende Untertitel

 

 

 

MALTA - Auf den Spuren des "Propheten der Vergangenheit"

Mit Hartwig Hausdorf zu den Mysterien der Vorzeit

 

Vom 29. März bis 5. April 2020

 

 

Erich von Dänikens Bestseller "Prophet der Vergangenheit" lenkte 1979 bei vielen Lesern die Aufmerksamkeit auf jene kleine Insel im Mittelmeer, die voller Mysterien steckt. Malta und Gozo, mit zahlreichen Megalithtempeln, dem Weltkulturerbe Hypogäum, steinzeitlichen Wasserwerken und den noch immer mysteriösen Doppelspuren, den "Cart Ruts" führen uns über 8000 Jahre in die Vergangenheit. Nun, 40 Jahre später, ist es an der Zeit, Vergleiche zu ziehen und herauszufinden, welche der damals dokumentierten Stätten noch immer und in welcher Form existieren. Und welche neuen, spektakulären Entdeckungen in der Zwischenzeit hinzugekommen sind.

 

 

Unser Reiseprogramm

1.Tag Ankunft in Malta (A)

 

Flug von mehreren deutschen Flughäfen nach Malta (auch Wien und Zürich möglich!). Nach der Ankunft Transfer in unser Hotel. Nach Check-In und Zimmerbezug erstes Kennenlernen der Gruppe an einem echten Steinzeittempel. Gemeinsames Abendessen vom Büffet.

 

 

2.  Tag   Valletta und die Steinzeit (F/A)

 

Reichhaltiges Frühstück vom Büffet. Heutiges Ziel ist die Hauptstadt Valletta. Unterwegs machen wir Halt am Dolmen Ta'Hammud. Erster Höhepunkt in Valletta ist der legendäre Ausblick von den Upper Baracca Gardens. Danach geht es ins Archäologische Museum sowie in die St. John's Co-Cathedral mit ihren Bodenplatten mit Motiven der Templer. Nach einer Mittagspause öffnet eigens für uns der sonst gesperrte Kordin-III-Tempel. Zudem besichtigen wir das Maritime-Museum und das malerische Vittoriosa. Eine Bootsfahrt mit herrlichem Überblick über den Grand Harbour und Valletta schließt diesen Programmtag ab. Rückkehr ins Hotel und gemeinsames Abendessen vom Büffet.

 

 

3. Tag   Ein Paradies für ungelöste Rätsel (F/A)

 

Nach dem Frühstück vom Büffet fahren wir zur weitläufigen Anlage der "Clapham Junctions", von denen Erich von Däniken schon 1979 eindrucksvolle Bilder präsentierte. Dort scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, denn es fällt leicht, viele Details wiederzuerkennen. Weiter geht es zu den Dingli Tanks an der Südküste sowie zu den Tempeln von Hagar Qim und Mnajdra. Im Gegensatz zu damals sind sie heute durch Zeltdachkonstruktionen geschützt. Ganz in der Nähe wartet mit den Misqa Tanks ein spektakuläres Wasserwerk aus der Steinzeit, und der nicht weit entfernte Krater von Il Maqluba bietet für Malta völlig ungewöhnliche Eindrücke. Wenn es das Wetter erlaubt, besteht Gelegenheit zu einer optionalen Bootsfahrt zur "Blauen Grotte". Am Abend gemeinsames Essen vom Büffet.

 

 

 

4.Tag Neue Entdeckungen auf Gozo (F/A)

 

Frühstücksbüffet, danach per Fähre auf die Nachbarinsel. In Xewkija sehen wir die sehr schönen Ta'Blanka Cart Ruts. Ein kurzer Spaziergang bringt uns zu kettenartigen Bodenspuren sowie zu einem erst 2018 entdeckten Gegenstück zu den Misqa Tanks auf Malta. Im Eindruck des Ggantija-Tempels fragte sich Erich von Däniken, ob die maltesischen Inseln einst ein Domizil für Riesen waren. Dann wird der sonst gesperrte Brockdorff Circle für uns geöffnet. Nach der grandiosen Aussicht an der Calypso-Grotte verbringen wir den Mittag in der malerischen Xlendi Bay. Die Dwejra Bay steht ebenso auf dem Programm wie das Felsentor von Wied-il-Mielah. Unser Tag auf Gozo klingt aus mit phantastischen Bodenspuren auf dem Ta'Cenc Plateau. Rückfahrt mit Fähre bzw. Bus zum Hotel. Gemeinsames Abendessen vom Büffet.

 

 

 

5.Tag Ägyptische Djed-Pfeiler auf Malta (F/A)

 

Büffetfrühstück. Erst geht es nach Mosta mit den Ghasura Cart Ruts und den 2017 eröffneten Ta'Bistra Katakomben. Ein Rundgang führt uns durch die alte Hauptstadt Mdina; dort besuchen wir auch das Naturkundemuseum, ehe unser Weg nach Rabat zu den St. Agatha Katakomben führt. Im dazugehörigen Museum staunen wir über altägyptische Djed-Pfeiler, gefunden auf Malta! Die Mittagspause halten wir in Rabat, danach stehen die Tempel von Ta'Hagrat und Skorba auf dem Programm. Spektakulär sind die Cart Ruts bei M'Tahleb sowie Bodenspuren und Höhlenwohnungen am Bingemma Gap. Rückkehr ins Hotel, gemeinsames Abendessen vom Büffet.

 

 

6. Tag   Sensationelles Hypogäum! (F/A)

 

Nach dem Frühstück geht es ins weltberühmte Hypogäum: Das einzigartige UNESCO-Weltkulturerbe reicht drei Etagen tief in den Untergrund. Die Anlage sieht heute ganz anders aus als 1979. Da maximal 10 Personen pro Führung zugelassen sind, besichtigen wir es im Wechsel mit dem Zyklopentempel von Tarxien. In Ta'Qali bietet das Luftfahrtmuseum viele spannende Exponate. Die Mittagspause findet im malerischen Fischerdorf Marsaxlokk statt. Ganz in der Nähe sehen wir die megalithischen Überreste des frühen Tas Silg Tempels. In San Gwann wartet eine echte Sensation: Eindrucksvoll belegen die "Mensija Cart Ruts", dass die "Karrenspuren" keinesfalls durch Karrenräder verursacht wurden. Rückkehr ins Hotel und Abendessen vom Büffet.

 

 

7. Tag    San Pawl Tat'Targa und mehr (F/A)

 

Reichhaltiges Frühstücksbüffet. Danach geht es nochmal in den Süden der Insel. Wir betreten die Eiszeithöhle von Ghar Dalam, in der viele Fossilien – sogar von Zwergelefanten -gefunden wurden. Der Tempel von Borg-in-Nadur wird eigens für unsere Gruppe geöffnet, und ganz in der Nähe führt eine Cart-Rut-Spur direkt ins Meer. Nach der Mittagspause geht es zu den bereits 1979 beschriebenen Cart Ruts von San Pawl Tat'Targa: „Der gesamte Hügelhang ist dort mit mysteriösen "Gleisen" überzogen“. Einen Kilometer entfernt liegt der Mosta Dolmen, der größte seiner Art auf Malta. Mit einer besonders schönen Bodenspur bei Xemxija und den dortigen, bunkerähnlichen Höhlenwohnungen endet ein reichhaltiges und spannendes Besichtigungsprogramm. Abendbüffet im Hotel.

 

 

8. Tag    Rückflug Malta-Deutschland (F)

 

Heute heißt es leider Abschied von der so beeindruckenden maltesischen Inselwelt zu nehmen. Check-out im Hotel und Transfer zum Flughafen Luqa, von dort aus Rückflug zu den Abflughäfen in Deutschland (bzw. Schweiz/Österreich).

 

 

LEISTUNGEN

 

- Flug voraussichtlich mit AIR MALTA in Economy Class von München, Frankfurt, Berlin, Wien und Zürich

- Staatliche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (derzeit ca. 75 - 80 EUR)

- 7 Übernachtungen im gehobenen Mittelklassehotel, vssl. "Dolmen Resort" inkl. reichhaltigem  Frühstücksbuffet

- Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC  (Einzelzimmer mit Zuschlag)

- 7 Abendessen (reichhaltiges Buffet!) lt. Programm

- deutschsprechende örtliche Reiseleitung

- Rundreise und Transfers (z.B. zum Hafen Cirkewwa am Ausflugstag Gozo) im nur für die Gruppe bestimmten
  Bus (keine Abholung von anderen Hotels, Bus steht  der Gruppe exklusiv zur Verfügung!)

- Alle Eintrittsgelder lt. Programm

- Ein volles Tagesprogramm auf der Nachbarinsel Gozo mit eigens für die Gruppe reserviertem Bus

- Transfers vom Flughafen zum Hotel und umgekehrt

- Gruppentrinkgelder für die lokale Reiseleiterin und die Busfahrer auf Malta und Gozo (KEIN SAMMELN!)

- Begleitung durch Hartwig Hausdorf mit speziellen Erklärungen und Hinweisen auf Besonderheiten

- PRIMA-TOURS Storno- & Reiseschutz (nach Wahl entweder OHNE oder mit 20 % Selbstbehalt)

- Reiseliteratur je Zimmer

- 1 persönlich signiertes Buch von Hartwig Hausdorf je Teilnehmer

- Voraussichtlich exklusiver Zugang NUR FÜR MEINE GRUPPE zu mehreren Tempelanlagen, die üblicherweise
  für Touristen gesperrt sind (hat bis jetzt jedenfalls in 99 % der Fälle geklappt)

- voraussichtlich sind die Getränke (Maltesischer Wein, Bier und Soft Drinks) im Hotel Dolmen beim Abendbuffet
  wieder inkludiert (war jedenfalls seit 2016 so ...)

 

NICHT INKLUDIERT

 

- Alle nicht erwähnten Leistungen, Fakultativleistungen, Mittagessen und Getränke

- Persönliche Ausgaben und Zuwendungen (ausgenommen die Gruppentrinkgelder s.o.)

- Anreise zum/Abreise vom Flughafen im Heimatland

 

HIER NUN DAS PROGRAMM MIT ANMELDEFORMULAR ZUM HERUNTERLADEN

Download
Reiseprogramm, Anmeldung, AGB
MALTA - Auf den Spuren des "Propheten der Vergangenheit"
29. März bis 5. April 2020
2020_Malta_intensiv_HartwigHausdorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
MALTA - Auf den Spuren des "Propheten der Vergangenheit" - Buchwahl
2020_Malta_Buecher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.4 KB


Nachstehende Informationen sind gültig für alle hier angebotenen Reisen

Download
Formblatt zur Pauschalreise
FORMBLATT ZUR PAUSCHALREISE_PrimaTours.p
Adobe Acrobat Dokument 354.7 KB
Download
PrimaTours Datenschutz + AGB + Reiseinformation
Stand Juni 2018
PrimaTours_Datenschutz_AGB_Reiseinformat
Adobe Acrobat Dokument 621.1 KB